Unternehmen

Über uns

STEIN Ingenieure ist ein Zusammenschluss aus der „Ingenieurgesellschaft für Umwelttechnik und Infrastruktur mbH“ (ingutis), welche von Dr.-Ing. Peter Drewniok 1990 in Leipzig gegründet wurde, und der S & P Consult GmbH, Bochum, einer Tochtergesellschaft der 1993 gegründeten Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH.

Prof. Dr.-Ing. D. Stein und Dr.-Ing. Peter Drewniok schufen bereits vor langer Zeit wesentliche Grundlagen für einen nachhaltigen Umgang mit Entwässerungssystemen sowie für den grabenlosen Leitungsbau und die Leitungsinstandhaltung. STEIN Ingenieure setzt diese Tradition fort. Wir sind Pioniere der ersten Stunde und haben die Entwicklung der Instandhaltung im Abwasserbereich in der Bundesrepublik Deutschland in Form von F&E-Projekten, Gutachten, Studien, Normenarbeiten und zahlreichen Ingenieurprojekten maßgeblich initiiert, begleitet und gestaltet. Ziele unseres Handelns sind der Schutz der Umwelt und die Sicherung der nachhaltigen Funktionssicherheit der unterirdischen Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen und damit der Lebensqualität in unseren Städten.

Für die Verwirklichung dieser Ziele steht STEIN Ingenieure ein Expertenteam aus Planern, Statikern, Geotechnikern, Hydraulikern und Umweltingenieuren zur Verfügung. Ihr Know-how in Planung, Bau, Betrieb, Unterhalt, Sanierung und Management von Wasserver- und Entsorgungsnetzen sowie die Beherrschung sämtlicher Verfahren des grabenlosen Leitungsbaus und der Leitungsinstandhaltung machen uns erfolgreich.

Wir entwickeln für unsere Auftraggeber praxisgerechte Lösungen für ihre vielfältigen und mitunter sehr komplexen Projekte. Darüber hinaus bieten wir das Know-how, gezielte Netzanalysen vorzunehmen, übergeordnete Sanierungs- und Rehabilitationsstrategien zu entwerfen sowie Konzepte für die Substanzerhaltung von Netzen und eine Verstetigung des Gebührenhaushaltes auszuarbeiten. Wir beraten dabei Eigentümer und Betreiber in allen Bereichen des Instandhaltungsmanagements ihrer leitungsgebundenen Wasserver- und Entsorgungsnetze.

Fordern Sie unsere Leistungsfähigkeit! Für Ihren Erfolg.

Unser Dienstleistungsansatz

Infrastrukturen der Siedlungswasserwirtschaft sind ein über Jahrzehnte aufgebautes milliardenschweres Anlagevermögen in den kommunalen Haushalten, die weltweit unter großem Veränderungsdruck stehen. Neben den demografischen Veränderungen und Forderungen nach mehr Ressourceneffizienz macht insbesondere der Klimawandel weitreichende Anpassungen der Wasserinfrastrukturen notwendig. Dabei einem hohen Umweltschutzniveau zu entsprechen und eine hohe Lebensqualität für die Bewohner zu sichern, stellt Entscheidungsträger und Planer in den Kommunen vor anspruchsvollen Aufgaben. Dies umso mehr, da die Vielfalt der technischen Möglichkeiten, Verfahren, Varianten und Konzepte für die Betreiber von Wasserinfrastrukturen immer größer und komplexer werden. Hinzu kommt, dass eine wassersensitive Kommunalentwicklung integrierende Planungsprozesse erfordert. Diese sind unverzichtbar, wenn die Entwicklungen in der Gestaltung des urbanen Wasserhaushalts vor dem Hintergrund der zukünftigen Herausforderungen nachhaltig sein sollen. Damit rückt der „Wasserwirtschaftler“ ins Zentrum von fachübergreifenden ganzheitlichen Planungsprozessen, welche erhebliche Auswirkungen auf die Substanzwertentwicklung, Gebührenmodelle, Genehmigungsvoraussetzungen, Haftungsfragen bis hin zu Organisationsformen und vieles mehr haben.

STEIN Ingenieure begleiten und unterstützen Netzbetreiber bei dieser Entwicklung durch unseren einzigartigen Infrastruktur-Lebenszyklus-Managementprozess. Vom Datenmanagement, über das Betriebs- und Unterhaltsmanagement bis hin zum Instandhaltungsmanagement entwickeln wir Konzepte und implementierten Lösungen, welche sich dabei durch eine nachweisbare, hohe Wirtschaftlichkeit und technische Expertise auszeichnen. Sie ermöglichen die Durchsetzung wichtiger Anpassungs- und Optimierungsprozess auf Verwaltungs- und Ratsebene und beinhalten auch eine Einbindung der Gebührenzahler durch moderne Formen der digitalen Bürgerkommunikation.

Unser Team

Unser Team ist hinsichtlich ethnischer Herkunft, Kultur, Alter, Geschlecht und Denkweise von großer Vielfalt geprägt. Diese Vielfalt ist für uns sowohl Mehrwert als auch Stärke. Wir stellen Begabungen und Fähigkeiten in den Vordergrund und sind davon überzeugt, dass diese Vielfalt uns hilft außergewöhnliche Kolleginnen und Kollegen zu gewinnen und zu halten und für unsere Kunden effiziente und herausragende Lösungen zu entwickeln.

Diese Vielfalt zeigt sich auch im umfangreichen Fachwissen unserer Mitarbeiter. Zu unserem Team gehören sowohl Bauingenieure als auch Geologen, Statiker, Physiker und Mitarbeiter weiterer Fachdisziplinen. Dieses Spektrum ermöglicht die Entwicklung von Lösungen, die den Blick über den Tellerrand erfordern.

Gruppenfoto unseres Teams von unserem Treffen im Nov. 2019

Unsere Historie

S & P Consult GmbH

1987
Erschien das erste Fachbuch zum Thema Instandhaltung von Kanalisaionen von Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein und W. Niederehe
1993
Gründung der Prof. Dr. -Ing. Stein und Partner GmbH
1996
Planung und Kontrolle des ersten Festgesteinsvortriebes für einen Entlastungssammler DN 1600 über 300 m in der Stadt Altena
1997
Gründung der visaplan GmbH und Entwicklung erster computerbasierter Lernsysteme für Ingenieure
1998
Entwicklung des computergestützten Simulationsverfahrens „CoJack“ zur Ermittlung der tatsächlichen Beanspruchung der Rohrspiegel von Vortriebsrohren
1999
Dritte Auflage des Fachbuches „Instand-haltung von Kanalisationen“ von Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein
2001
Entwicklung eines Verfahrens zur Optimierung und Kontrolle des Bentoniteinsatzes bei Vortriebsmaßnahmen, in Kooperation mit der DMT GmbH
2002
Berufung zum Berater für die Genehmigungsbehörden (Staatliche Umweltämter beim Genehmigungsverfahren für Europas größtem Abwasserprojekt, dem „Abwasserkanal Emscher“
2003
Erste Implementierung der erweiterten Zustandserfassung und Sanierungsplanung für einen gemauerten Großprofilkanal in Wuppertal
2004
Gewinn des Europäischen E-Learning Awards (Eurela) für die Entwicklung des Wissensnetzwerkes UNITRACC
2005
Erstes internationales Infrastrukturmanagementprojekt für die Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung in Ain Al-Basha, Jordanien
2005
Publikation der englischsprachigen Fachbuch „Grabenloser Leitungsbau“ (Trenchless Technology for Installation of Cables and Pipelines) im Eigenverlag
2006
Ausgründung des Planungsbereiches in die eigenständige Ingenieurgesellschaft „S & P Consult GmbH“
2006
Beauftragung der ARGE EK (Dorsch Consult Wasser und Umwelt GmbH, AEW Plan GmbH, Pöyry GKW GmbH, S & P CONSULT GmbH) mit Planungsleistungen zum Bau des Abwasserkanals Emscher in den insgesamt rd. 34,5 km langen Entwurfsabschnitten EA 20 bis EA 40 beauftragt.
2007
Entwicklung und Erprobung eines fluidgefüllten Druckübertragungsmittels zur gleichmäßigen Kraftübertragung beim Vortrieb von Rohren
2009
Erster Einsatz des Managementsystems STATUS für eine Landeshauptstadt. Für Düsseldorf wurde ein Substanzerhaltungskonzept erarbeitet.
2009
Publikation des Fachbuches „Wertermittlung von Abwassernetzen“ von Dr.-Ing. Robert Stein und Dipl.-Ing. Shuan Ghaderi im Eigenverlag
 
Gründung des Bürostandortes in Hannover
2012
Publikation des Fachbuches “Technology for Installation of Cables and Pipelines, 2nd Volume: Horizontal Directional Drilling (HDD)” von Dr.-Ing. Robert Stein, Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein
2019
Gewinn Projektträgerschaft Stadtentwässerung Dortmund für 125 km des Entwässerungssystems gemeinsam mit der Gelsenwasser AG
2020
Ausgründung des Netzmanagement Bereiches aus der S & P Consult GmbH in die eigenständige Gesellschaft „STEIN Infrastructure Management GmbH“.
2020
Fusion mit der Ingutis GmbH zur STEIN Ingenieure GmbH

Ingutis mbH

1990
Gründung der Ingenieurgesellschaft für Umwelttechnik und Infrastruktur mbH in Leipzig, Geschäftsführer Dr.-Ing. Peter Drewniok
2002
Eröffnung des Bürostandortes in München
2004
Eröffnung des Bürostandortes in Innsbruck, Österreich
2006
Abschluss Sanierung 2. Südlicher Hauptsammler, 11 Bauabschnitte, Gesamtlänge 3.450 m, Sanierungskonsten gesamt 19,7 Mio €
2010
Realisierung des neuen Hauptsammelkanals DN 2200 in Innsbruck vom Bozner Platz bis zur Dreiheiligenstraße mittels Rohrvortrieb in 6 Teilstrecken und einer Gesamtlänge von 920 m
2011
Errichtung Mischwasserüberlaufbecken an der Sillmündung in Innsbruck mit 4.200 m3 Beckenvolumen und angeschlossenem Hochwasserpumpwerk mit einer Förderleistung von 6.000 l/s
2012
Mit der Pensionierung von Herrn Dipl-Ing. Jan Sochurek Schließen der Niederlassung in Prag
2013
Sanierung des ULK-Dükers in Linz mit einem Stollenquerschnitt von 4,0 m Breite und 5,1 m Höhe auf einer Gesamtlänge von 1.350 m. Einbau von neuen GFK-Rohren DN 1900 und DN 1100 in einer Stahlbetonkonstruktion sowie mineralische Gewölbebeschichtung
2018
Herr Dipl.-Ing. Andreas Beuntner wird in die Geschäftsführung aufgenommen
2020
Fusion mit der S & P Consult GmbH zur STEIN Ingenieure GmbH



 

Unser Qualitätsmanagementansatz

Wenn es um die Instandhaltung von Kanälen und Leitungen geht, sehen wir uns bei STEIN Ingenieure als Pioniere der ersten Stunde. Wir haben die Entwicklung der Instandhaltung im Abwasserbereich in der Bundesrepublik Deutschland in Form von F&E-Projekten, Gutachten, Studien, Normenarbeiten und zahlreichen Ingenieurprojekten maßgeblich initiiert, begleitet und gestaltet. Diesen Anspruch an unser ingenieurmäßiges aber auch qualitatives Handeln wollen wir aktiv gestalten und dokumentieren durch das TÜV-geprüfte QualitätsZertifikat Planer am Bau. Hierbei handelt es sich um ein von öffentlichen Auftraggebern anerkanntes QualitätsManagement-System, zertifiziert durch den TÜV.

Im Jahr 2020 erhielt unsere Hauptniederlassung in Bochum das offizielle digitale Prüfzeichen und die entsprechende Urkunde. Damit haben wir uns verpflichtet, einen Qualitätsstandard zu leben, der messbare Kriterien zur Qualität der originären Leistungserbringung (Kosten- und Termintreue, Erstellung eines mangelfreien Werks, Einsatz nachhaltiger Baustoffe), zur Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zur Kundenorientierung, zur Lenkung von Dokumenten und schriftlichen Aufzeichnungen und zum Service beinhaltet.

Mit den Schlagworten Leistungsstärke, Termintreue, Kostensicherheit, nachhaltiges Bauen, unternehmerisches Denken und Handeln im Sinne der Auftraggeber werben viele Büros. Wir können jetzt gegenüber unseren Kunden – TÜV-geprüft – nachweisen, dass wir diese Leistungsmerkmale nicht nur anpreisen, sondern sie tatsächlich erfüllen. Und zwar heute und auch in Zukunft. Denn das Audit verpflichtet uns, dass wir uns einem ständigen Verbesserungsprozess unterziehen. Dem stellen wir uns gerne, um unserem Anspruch auch in Zukunft gerecht werden zu können.