Themenbild Karussell Rohrvortriebe werden immer anspruchsvoller, daher reicht oft die klassische statische Begleitung nicht aus. Mit dem von uns entwickelten Programm „CoJack“ (Computing and Controlling Pipe-Jacking) verfügen wir über ein qualitätssicherndes Instrument für die Planung, Begleitung und Bauabnahme von Rohrvortrieben. Mit CoJack werden erstmalig die Verformung von Druckübertragungsringen während eines Vortriebs berücksichtigt und damit Überbeanspruchungen der Vortriebsrohre vermieden. Dies eröffnet völlig neue Möglichkeiten beim Rohrvortrieb. Ob schwierige Linienführungen, enge Radien oder große Vortriebslängen, mit CoJack werden Rohrvortriebe selbst unter schwierigsten Umständen wirtschaftlicher, sicherer und beherrschbarer.

Abbildung 3: Prinzpdarstellung CoJack – Relevante Vortriebsparameter werden auf der Baustelle kontinuierlich und unabhängig vom Bauunternehmer erfasst und online zur Berechnung weitergeleitet.

Drei Phasen der Projektbegleitung mit CoJack Vor Vortriebsbeginn Während des Vortriebes Nach dem Vortrieb

  • Bestimmung der Anwendungsgrenzen der statischen Berechnung
  • Optimierung der Planung
  • Angabe von Empfehlungen für die Bauausführung
  • Visualisierung der auf der Baustelle aufgezeichneten Messdaten im Internet
  • Zeitnahe Bestimmung des aktuellen Sicherheitsniveaus und Aktualisierung der statischen Prognose für den weiteren Vortrieb
  • Nachweis der erzielten statischen Qualität durch das abschließende „Nachfahren“ der Vortriebsmaßnahme

Der Prozessablauf von CoJack ist nachfolgend dargestellt.

Abbildung 4: Prozessablauf beim Einsatz von CoJack

Besondere Vorteile von CoJack:

  • Ortsunabhängige Anwendung
  • Frühwarnsystem durch zeitnahe Prognose
  • Kontrollierte Nutzung erhöhter Vortriebskräfte im Bedarfsfall
  • Kontrollierte Weiterfahrt nach unplanmäßigen Steuerbewegungen unter zusätzlichen Auflagen
  • Zeitnaher Datenaustausch in Echtzeit über Funkmodem
  • Visualisierung im geschützten Bereich des Internets
  • Unterstützung der örtlichen Bauüberwachung

Leistungen:

  • Optimierung des Trassenverlaufes
  • Optimierung des Designs von Vortriebrohren
  • Überwachung der Rohrvortriebs zur Fehlervermeidung
  • Nachweis der erzielten Bauqualität und Verbesserung der Abnahme zwischen Bauherrn und Bauunternehmen